Sonntag, 14. Februar 2016

WACA

Heute berichte ich euch über die Kunststofffabrik WACA.

Gegründet wurde die Westfälische Porzellanfabrik am 12. Juli 1921 von Heinrich Walch
 in Carthausen im Sauerland. Dort wurden erst Porzellanteile für die Elektroindustrie hergestellt.
1925 kam eine Kunstharzpresserei dazu und so konnten zusätzlich Formteile 
aus Duroplast produziert werden.
In den 30er Jahren entstand durch die Entwicklung von hellfarbigen und leuchtenden Pollopas-Pressmassen ein Sortiment aus Haushalts- und Gebrauchsgegenständen aus Kunststoff.
In den 50er Jahren wurde die Porzellanproduktion eingestellt und aus der 
Westfälischen Porzellanfabrik wurde die Heinrich Walch KG.
Nun wurde nur noch Kunststoff verarbeitet.
Die beiden Söhne des Unternehmers traten in das Unternehmen ein und bauten zusätzlich noch eine Kunststoff-Spritzerei dazu.
Heute wird WACA vom Enkel Markus Walch geführt.

Ich bekam ein tolles Testpaket der Firma WACA.
Nach nettem Mailkontakt durfte ich mir ein Produkt aussuchen.
Ich habe mich für die Kaffeetasse und das Frühstücksbrettchen der Serie Graffiti Blue entschieden.
Das Design ist toll und die Qualität der Produkte super.



Schaut mal auf der Homepage von WACA vorbei, dort findet ihr verschiedene Kunststoffartikel wie z. B, Haushaltsartikel, Gastronomieartikel, Werbeartikel, Freizeitgeschirr uvm.
Außerdem bietet WACA Trendgeschirr an (wie z. B. mein getestetes Produkt). 
Dieses Trendgeschirr läuft unter dem Namen Hearbeat. 
Dort könnt ihr Geschirr mit vielen verschiedenen tollen Designs wählen.

Ich habe mich sehr über diesen Produkttest gefreut und bin total begeistert davon. 
Vielen Dank an WACA, dass ich den Produkttest durchführen durfte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen